Menü

1. Tag der Dienstgemeinschaft im Bistum Osnabrück

 

29. Oktober 2019
9.00 bis 16.30 Uhr

Ludwig-Windthorst-Haus
Gerhard Kues-Str. 16
49808 Lingen

Am Tag der Dienstgemeinschaft haben sich etwa 140 Vertreter der Mitarbeiter und Dienstgeber informiert, ausgetauscht und diskutiert.

Die Leitfrage des Tages

„Gelebte Dienstgemeinschaft: Wie geht das?“

wurde in Vorträgen und Workshops mit den verschiedenen Facetten beleuchtet und versucht, sich der Antwort von unterschiedlichen Seiten zu nähern.

Am Anfang der Veranstaltung wurde ein Gottesdienst gefeiert und Glaubensgemeinschaft direkt erlebbar.

Im ersten Vortrag machte Herr Dr. Mainka, Alleininhaber eines Bauunternehmes mit über 800 Mitarbeitern und dem Leitwort „Wir bauen sicher oder gar nicht“, in einem lebendigen Vortrag deutlich, was er von seinen Mitarbeitern erwartet und was diese von ihm erwarten können. Grundlage sei ein klares Profil und eindeutige Vorgaben dazu. Dem müssen Mitarbeiter sich anpassen. Wer das nicht kann bzw. will, muss gehen.

Dann machte Herr Generalvikar Paul deutlich, was katholische Einrichtungen ausmacht und dass jeder eingeladen sei mitzuarbeiten, der eine positive Sicht auf die Kirche hat und die erforderliche fachliche Kompetenz. Werte ließen sich aber nicht erzwingen oder aufdrängen.

In der anschließenden Diskussion wurden viele Gemeinsamkeiten, aber auch die unterschiedlichen Grundhaltungen deutlich. Auf der einen Seite der Unternehmer als Verantwortlicher und Entscheider auf der anderen Seite die Dienstgemeinschaft mit gemeinsam getragener Verantwortung.

Nach den Workshops wurden in einer Abschlussrunde nochmals wesentliche Antworten zu den Workshopthemen gegeben.

Und zwischendurch gab es Zeit und Raum für Begegnung und Austausch.

Programm


Die Programmübersicht und Informationen zu den einzelnen Workshops finden Sie hier